Allgemeines

Print4SE dient der Ausgabe von SolidEdge – Dokumenten.
Es wird über einen Windows Druckertreiber ausgegeben.
Es ist auch die Umleitung der Druckausgabe in eine Datei möglich.
Es kann von einem beliebigen Arbeitsplatz im Netzwerk initiiert werden.
Für diesen Arbeitsplatz ist keine SolidEdge – Lizenz nötig.

Das Programmkonzept sieht lediglich einen Rechner im Netzwerk mit SolidEdge Lizenz vor, der als Druckserver dient. Das Serverprogramm von Print4SE liest Auftragsdateien aus einem freigegebenen Verzeichnis.

Die Print4SE-Clients schreiben die Auftragsdateien in dieses Verzeichnis. In den Auftragsdateien werden die SolidEdge – Dateien mit ihrem vollständigen Pfadnamen aufgelistet. Es wird davon ausgegangen, daß Server und Client identisch (Laufwerkbuchstabe / UNC-Name) auf die SolidEdge - Dokumente zugreifen.

In erster Linie sollten Draft – Zeichnungen zur Produktion ausgegeben werden.

Installation

Die Installation geschieht durch das Setup.exe. Es gibt die Möglichkeiten Normal, Minimal und Benutzer.
Normal oder Minimal ist für den Client - Arbeitsplatz auszuwählen, Benutzerdefiniert für den Server – Rechner.
Nach der Installation ist das Client-Programm zu starten und zumindest die Standardeinstellungen zu überprüfen. Beim Client reicht die Angabe des Auftags - Verzeichnisses.
Für den Server müssen noch die Drucker zugeordnet werden.
Nach dem ersten Start des Client sollte im Kontextmenü der .dft-Dateien der Drucken – Eintrag vorhanden sein.
Ansonsten kann die Zuordnung manuell über den Ansicht-Menüpunkt des Explorers angelegt bzw. bearbeitet werden.
Einstellungen : „Pfad\Programmname“ „%1“.